Jaume Plensa
Jakobshallen
13 November 2019 - 18 April 2020

Jakobshallen
Dorotheenstraße 5
61348 Bad Homburg v.d.Höhe
Deutschland

Öffnungszeiten :
mittwochs bis freitags, 14.00–19.00 Uhr
samstags, 11.00–15.00 Uhr

Ausgestellte Werke

Info

Vom 13.11.2019 bis 18.04.2020 präsentiert die Galerie Scheffel in den Bad Homburger Jakobshallen eine Ausstellung aktueller Werke des spanischen Bildhauers und Installationskünstlers Jaume Plensa.

Jaume Plensa, 1955 in Barcelona geboren, geht es in seinem vielseitigen plastischen Werk vorrangig um „die Wechselwirkung von Geist und Stoff, nicht um bloße Form“. Er löst das Körperliche poetisch auf und überführt das Flüchtige in konkrete Formen. Und so erreichen seine Arbeiten jenseits der physischen Gestalt eine poetische Verdichtung und gedankliche Durchdringung des Raums. Neben Werkstoffen wie Edelstahl, Bronze, Marmor oder Alabaster setzt Plensa in seinen Arbeiten häufig auch Text, Klang und Licht ein. Darüber hinaus haben für ihn die Stille und das Wort, haben Gedanken, Ideen und Träume ihre eigene Materialität und sind als vibrierende Energie bildhauerisches Material. Und tatsächlich fordern die Arbeiten Jaume Plensas stets die imaginative Beteiligung des Betrachters ein – und ihre Präsenz wirkt lange nach.

Zahlreiche renommierte Auszeichnungen bezeugen das hohe Ansehen, das Jaume Plensa in der ganzen Welt genießt – allein in diesem Jahr wurde er zum Ehrenmitglied der „Russian Academy of Arts“ in Moskau ernannt und erhielt weitere Ehrungen in Barcelona und New York. Seit Abschluss des Kunststudiums in Barcelona hat er seine unverwechselbaren Skulpturen und Installationen international vielfach ausgestellt und mehr als 50 dauerhafte Außenraumprojekte auf öffentlichen Plätzen rund um den Globus geschaffen. Sie sind in Städten wie London oder Madrid anzutreffen, in Chicago, Montréal, New York oder Rio de Janeiro, in Dubai oder Jerusalem, in Seoul, Shanghai oder Tokyo.

In Deutschland hat Plensa wiederholt an der Skulpturenbiennale Blickachsen teilgenommen und seine acht Meter hoch aufragende Buchstabenfigur „Body of Knowledge“ gilt als Wahrzeichen des Universitätscampus Westend in Frankfurt am Main. Auch hierzulande wurden seine Arbeiten in großen Museumsaustellungen gezeigt – etwa im Lehmbruck-Museum, in der Kunsthalle Mannheim, zeitgleich im Gaskessel, im Schaezlerpalais und im H2 – Zentrum für Gegenwartskunst in Augsburg oder zuletzt im Max-Ernst-Museum.

Einzelausstellungen Jaume Plensas in der Galerie Scheffel ermöglichten in den vergangenen zwei Jahrzehnten Einblicke in verschiedene Werkphasen des Künstlers – und 2016 nahm er an der Eröffnungsausstellung des zweiten Galeriestandorts teil, der Jakobshallen neben dem Bad Homburger Schloss.

Nun hat Jaume Plensa seine erste Soloausstellung für die Jakobshallen der Galerie Scheffel konzipiert. In den ehemaligen Kirchenräumen zeigt er eine fein abgestimmte Installation von Arbeiten unterschiedlicher Formate aus den Jahren 2016 bis 2019 und unterstreicht ihre poetische Kraft durch eine subtile Lichtgestaltung. Zu sehen sind kleine Bronzen ebenso wie einzelne seiner filigranen „Schriftkörper“ und eine besondere Auswahl universell wirkender Kopfporträts, deren nach innen gewandte Zurückgezogenheit und meditative Ausstrahlung das Gegenüber unmittelbar erfassen. Im Hauptraum der Jakobshallen kommunizieren überdies zwei vier Meter hohe Köpfe miteinander, während zugleich ihre Oberfläche aus einem netzartigen Edelstahlgeflecht ihre physische Form transzendiert.

„Allen Werken gemeinsam ist und bleibt die Suche nach dem menschlichen Sein und dem Wesen des Geistigen. Damit zählt Jaume Plensa zweifelsohne zu den großen Künstlern unseres Jahrhunderts, mit denen zu beschäftigen es sich lohnt,“ formulierte Christof Trepesch, Direktor der Kunstsammlungen und Museen Augsburg, in seiner Rede anlässlich der Ausstellungseröffnung in den Jakobshallen, an der auch Jaume Plensa selbst teilnahm.

Geöffnet ist die Ausstellung bei freiem Eintritt mittwochs bis freitags von 14 bis 19 Uhr sowie samstags von 11 bis 15 Uhr.

Pressefotos stellen wir gerne honorarfrei zur Verfügung.