Nigel Hall: Transformationen in Raum und Zeit / Transformations in Space and Time
Ferdinandstraße
28 Mai 2004 - 12 Juli 2004

Galerie Scheffel
Ferdinandstraße 19
61348 Bad Homburg v.d.Höhe
Deutschland

Öffnungszeiten :
dienstags bis freitags, 14.00–19.00 Uhr
samstags, 11.00–15.00 Uhr

Ausgestellte Werke

Info

Die zur Zeit zu sehende Ausstellung in der Galerie Scheffel in Bad Homburg zeigt die neueren Arbeiten eines der wichtigsten englischen Künstler der Gegenwart, des Bildhauers Nigel Hall. Die Vernissage, die am 27. Mai stattfand, wurde von Dr. Rolf Lauter, dem Direktor der Kunsthalle Mannheim eröffnet, der auch den Text zu dem zur Ausstellung erscheinenden Katalog verfasst. Der Künstler und seine Frau waren anwesend und für die zahlreichen Gäste der Vernissage blieb der Abend als ein außergewöhnliches kulturelles Ereignis in Bad Homburg im Gedächtnis. Die Ausstellung läuft parallel zu einer Ausstellung in der Kunsthalle Mannheim, die am 13. Juni eröffnet wurde.

Das Œuvre von Nigel Hall setzt sich mit den grundlegenden Fragen der Bildhauerei auseinander: dem Bezug von Innen und Außen, von sich öffnenden und schließenden Räumen, den Qualitäten von Licht und Schatten und der Erfahrung von Leichtigkeit und Schwere. Die Galerie Scheffel zeigt Skulpturen, Wandreliefs und Zeichnungen des Künstlers. Die Reliefs, präzise gearbeitete, feine Holzplastiken aus heller Birke, bestehen aus runden oder ovalen Formen, die häufig von parallel verlaufenden Querstreben durchzogen werden. Es sind konische, trichterartige Formen, die sich in Richtung des Betrachters hin öffnen, oder den von ihnen umschlossenen Raum verbergen. Ihnen zugrunde liegen konkrete Erfahrungen des Künstlers: Wanderungen durch bestimmte Landschaften, Beobachtungen von Naturphänomen, wie Sonnenauf und -untergang, oder besondere Musikstücke. Immer aber werden diese konkreten Erlebnisse übersetzt in eine abstrakte künstlerische Formensprache, die nichts illustriert, sondern mit einfachen klaren Elementen Empfindungen umsetzt. 

Die Zeichnungen Halls entstehen unabhängig von den Plastiken und bilden einen eigenständigen Bereich seines künstlerischen Schaffens. Es sind großformatige Kohlezeichnungen, die – ähnlich wie die dreidimensionalen Arbeiten – wenige wesentliche Formen und grafische Elemente mit einer spielerischen Leichtigkeit ins Blatt setzen. 

Die Kunsthalle Mannheim zeigt vom 13. Juni bis 12. September 2004 die Ausstellung: Nigel Hall, Werke der Jahre 1995 – 2004

Katalog

Nigel Hall: Transformationen in Raum und Zeit / Transformations in Space and Time

Nigel Hall

Nigel Hall: Transformationen in Raum und Zeit / Transformations in Space and Time

Exhibition catalogue Galerie Scheffel, Bad Homburg

Text (German/English) by Rolf Lauter.
Edited by Christian K. Scheffel.
Edition und Galerie Scheffel, Bad Homburg 2004.
Softcover, format 28 x 22 cm, 
120 pages, 79 colour images.

ISBN 3-926546-43-3

20,00 €